Die Hof - oder Marktapotheke

Hof- oder Marktapotheke. Romanisches Turmhaus, um 1180 erbaut. Ursprünglicher Sitz des kaiserlichen Stadthalters (Stadtvogtes), seit 1681 Apotheke.

Das romanische Turmhaus ist das wohl älteste Verwaltungsgebäude der Stadt Saalfeld. Um 1180 wurde es als Sitz für den kaiserlichen Vogt von Friedrich I. Barbarossas errichtet. Davon künden die steinernen Löwen über dem Portal. Nachdem die Stadt 1208 an die Grafen von Schwarzburg fiel, gelangte das Haus 1468 an den Stadtrat, der das Gebäude als Kauf- und Tanzhaus nutzte. Später gelangte es in private Hände.

Nach mehrmaligen Besitzerwechsel erhielt der Bürger Balthasar Kamsdorf 1681 das herzogliche Privileg zur Eröffnung der Hofapotheke. 1880 brannte das Gebäude völlig aus, als ein Apothekenlehrling im Keller mit brennender Kerze Benzin holen sollte. In den beiden Jahren darauf wurde das Haus unter sorgfältigem Einbau aller erhaltenen romanischen Teile rekonstruiert. In den Jahren 1996/97 wurden mit Mitteln des Landes Thüringen und der Sparkasse Saalfeld umfangreiche Sanierungs- und Restaurationsarbeiten durchgeführt, die zum Wiedererstrahlen des alten Gemäuers beitrugen.
zur nächsten Station